Startseite | Rat und Tat - aus der Beratung | Themen | Auf manchen Friedhöfen höhere Gebühren für Auswärtige

Auf manchen Friedhöfen höhere Gebühren für Auswärtige

| |


Als sogenannte "Auswärtige" gelten Verstorbene, die ihren Wohnsitz nicht in der Gemeinde haben, in der ein Friedhof liegt. Viele Friedhofsgebührensatzungen haben für diese Auswärtigen Gebührenzuschläge vorgesehen, zum Beispiel einen Aufschlag um 50 Prozent oder ähnliches. Diese Praxis wird angesichts dessen, dass die meisten Friedhöfe zu groß sind und ohnehin zu viel Platz haben, immer seltener.



Bewertung: 19 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.





 
Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie dies mit einer Spende tun. Klicken Sie dafür links auf den PayPal-Button. Falls Sie eine andere Spende-Möglichkeit wünschen, z.B. per Banküberweisung dann klicken Sie bitte hier.