Startseite | Rat und Tat - aus der Beratung | Themen | Grabnutzungsrechte können nicht immer verlängert werden

Grabnutzungsrechte können nicht immer verlängert werden

| |


Gräber können nach der erfolgten Beisetzung für einen bestimmten Zeitraum genutzt werden, die sogenannte Nutzungsfrist. So lange läuft auch das Grabnutzungsrecht. Die Frist umfasst häufig 15 bis 20 Jahre, örtlich jedoch auch einen kürzeren oder längeren Zeitraum. Bei Reihengräbern erlischt mit Ablauf dieser Frist das Nutzungsrecht und das Grab muss abgeräumt werden. Bei Wahlgräbern hingegen besteht die Möglichkeit, das Grabnutzungsrecht und damit die Nutzungsfrist nach Ablauf zu verlängern und das Grab weiter zu nutzen.

Bewertung: 70 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.





 
Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie dies mit einer Spende tun. Klicken Sie dafür links auf den PayPal-Button. Falls Sie eine andere Spende-Möglichkeit wünschen, z.B. per Banküberweisung dann klicken Sie bitte hier.