Startseite | Kosten und Vorsorge | Erben | Kostenübernahme

Kostenübernahme

Kostenübernahme
Falls ein Verstorbener keine finanzielle Vorsorge für seine Bestattung getroffen hat, müssen die Erben die Bestattungskosten aus dem Nachlass decken. In § 1968 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) heißt es dazu: "Der Erbe trägt die Kosten der Beerdigung des Erblassers." Reicht der Nachlass dazu nicht aus, müssen die Bestattung aus dem eigenen Vermögen des oder der Erben bezahlt werden.

Sollte der Nachlass überschuldet sein, bestehen verschiedene Möglichkeiten: Die Haftung kann auf den Nachlass beschränkt werden, die Erbschaft kann ausgeschlagen werden oder es kann ein Nachlassinsolvenzverfahren eingeleitet werden. Es sind Fristen zu beachten. Für weitere Einzelheiten raten wir, einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen.

Bewertung: 1315 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.




 
AUFGEPASST/TIPPS

 
Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie dies mit einer Spende tun. Klicken Sie dafür links auf den PayPal-Button. Falls Sie eine andere Spende-Möglichkeit wünschen, z.B. per Banküberweisung dann klicken Sie bitte hier.