Startseite | Aktuelles | "Meine Asche gehört mir - Selbstbestimmt über den Tod hinaus!?"

"Meine Asche gehört mir - Selbstbestimmt über den Tod hinaus!?"

Online-Diskussion der Grüne-Fraktion Sachsen-Anhalt | | 0 Kommentare |


Am Dienstag, 26. April 2022 um 19 Uhr veranstaltet die Grüne-Fraktion Sachsen-Anhalt eine Online-Diskussion mit dem Titel "Meine Asche gehört mir - Selbstbestimmt über den Tod hinaus!?". Interessierte können sich unter anmeldung@gruene-fraktion-sachsen-anhalt.de für die Veranstaltung bis zum 25. April 2022 anmelden. Sie erhalten dann den Zoom-Zugangslink zur Veranstaltung im Vorfeld übersandt.

Hier die ausführliche Ankündigung:

Darf ich meinen Garten als letzte Ruhestätte meiner Asche bestimmen? Darf ich als Angehöriger für die Trauerphase die Urne so lange wie ich möchte mit nach Hause nehmen? Darf meine Asche in einem Friedwald oder auf einem Friedhof verstreut werden? Kann ich mich hierzulande gemäß der jüdischen Tradition bestatten lassen?

Die Antwort auf alle diese Fragen lautet in Sachsen-Anhalt: Nein. Das Bestattungsgesetz zieht enge Grenzen für Bestattungsformen und Bestattungsfristen. Aus Sicht unserer Fraktion wird dadurch die Selbstbestimmung unverhältnismäßig eingeschränkt. Stattdessen wollen wir mehr individuelle Freiheit im Umgang mit Tod und Vergänglichkeit. Für uns alle im Hinblick auf unser eigenes Lebensende sowie auch für die Angehörigen. Die Grüne Landtagsfraktion hat dafür aktuell ein Gesetz in den Landtag eingebracht, um mehr Bestattungsmöglichkeiten zu eröffnen.

Vor diesem Hintergrund wollen mit Ihnen die grundsätzliche Frage erörtern, wie Selbstbestimmung über den Tod hinaus ermöglicht werden kann. Mit dabei sind Herr Dr. Julian Heigel vom Bestattungsunternehmen Thanatos in Berlin - vielleicht einigen über seinen Twitteraccount bekannt - und Frau Kristi Gräf, Leiterin des Trauerinstituts der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg.

Beitrag kommentieren


 
Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie dies mit einer Spende tun. Klicken Sie dafür links auf den PayPal-Button. Falls Sie eine andere Spende-Möglichkeit wünschen, z.B. per Banküberweisung dann klicken Sie bitte hier.