Startseite | Trauerfall | Bestatter | Bestattersuche

Bestattersuche

Bestattersuche
Grundlegende Fragen bei der Entscheidung können sein: Fühlen Sie sich wohl bei einem Bestatter? Haben Sie das Gefühl, dass nach Ihren Wünschen und denen des Verstorbenen gefragt wird? Dass der Verstorbene im Mittelpunkt steht und dass der Bestatter Ihnen nicht nur sein "Standardpaket" verkaufen will? Bedenken Sie, dass Sie am Ende zufrieden sein müssen.

Abgesehen von diesen "weichen" Faktoren, gibt es eine Reihe von Hinweisen, die Sie beachten können, um an den für Sie passenden Bestatter zu geraten:

Weil trauernde Hinterbliebene in der psychischen Extremsituation leicht den Überblick verlieren, sollte beim Bestattergespräch eine verwandte/befreundete Person dabei sein, die weniger befangen ist. Das erleichtert klare Absprachen, schafft Sicherheit und hilft, den Überblick zu bewahren.

Empfehlungen von Freunden und Verwandten, die mit einem Bestatter gute Erfahrungen gemacht haben, sind immer hilfreich. Vielleicht hat der Verstorbene auch schon selbst eine Wahl getroffen. Auch Qualitätssiegel wie das des "Netzwerks Qualifizierter Bestatter" können helfen.

Der Vergleich verschiedener Anbieter und Angebote hilft. Kostenvoranschläge können Sie von guten Bestattern erwarten - für den Preisvergleich und als Grundlage für eine spätere Rechnung. Bedenken Sie, dass Sie üblicherweise 36 Stunden Zeit haben, bis ein Verstorbener in eine Kühlzelle/Trauerhalle überführt sein muss.

Manche Bestatter bieten direkt über das Internet ihre Dienste an. Häufig handelt es sich dabei um sogenannte Discountbestatter, die vor allem mit (oft nur auf den ersten Blick) besonders günstigen Preisen um Kunden werben. Darüber hinaus vermitteln Vergleichs- bzw. Vermittlungsportale Angebote von Bestattern.

Grundsätzlich empfiehlt Aeternitas, sich zu Lebzeiten im Internet, mithilfe von Broschüren oder bei Bestattern persönlich zu informieren, um eigene Wünsche festzulegen oder für einen späteren Trauerfall zu wissen, wem man vertraut. Kein Bestatter wird Ihnen ein unverbindliches Beratungsgespräch verwehren.

Bewertung: 636 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.
 
MEHR
 
AUFGEPASST/TIPPS