Startseite | Bestatten und Beisetzen | Bestattungsform | Körperspende für die Medizin

Körperspende für die Medizin


Nach gängiger Definition handelt es sich bei der Körperspende um keine eigene Form der Bestattung – anders als die Erdbestattung oder die Feuerbestattung, die beiden hierzulande üblichen Bestattungsformen. Sie stellt aber eine weitere Wahlmöglichkeit zur klassischen Bestattung dar.

Bei der Körperspende wird der Leichnam des Verstorbenen der Wissenschaft für die medizinische Aus- und Weiterbildung sowie die Forschung zur Verfügung gestellt. Die Spender helfen so unter anderem, Operationstechniken zu verbessern und darüber hinaus neue Operationstechniken sowie Instrumente zu entwickeln. Die daraus gewonnenen Erfahrungen helfen Ärzten, das Leben anderer Patienten zu retten.

Wer beabsichtigt, seinen Körper nach dem Tode der Medizin zur Verfügung zu stellen, sollte sich frühzeitig mit dem Thema auseinandersetzen und auch seine Angehörigen mit einbeziehen. Im Falle einer Körperspende muss eine Körperspendeerklärung bzw. Absichtserklärung ausgefüllt und eigenhändig unterschrieben werden. Jeder volljährige Mensch kann seinen Körper spenden. Von dieser Verfügung kann der Spender jederzeit ohne Angaben von Gründen zurücktreten. Voraussetzung für die Annahme einer Körperspende ist, dass die Anatomie nicht zu sehr vom Normalzustand abweicht. Schwere Krankheiten und Operationen, aber auch starkes Übergewicht können zu einer Ablehnung der Spende führen, ebenso wie hochinfektiöse und meldepflichtige Erkrankungen.

Der weitere Ablauf im Todesfall wird institutsabhängig unterschiedlich gehandhabt. Während die manche Institute Körperspenden unentgeltlich annehmen, werden bei anderen unterschiedlich hohe Gebühren erhoben. Auch die Erledigung der Formalitäten sowie die spätere Bestattung/Beisetzung (und die entsprechenden Kosten) werden unterschiedlich geregelt. Bei Interesse sollten Sie sich persönlich in dem in Frage kommenden Institut über den genauen Ablauf dort informieren.

Nach aktuellem Stand (September 2017) bieten folgende Institute ein Körperspendewesen an. Die Angaben sind ohne Gewähr. Es empfiehlt sich eine Kontaktaufnahme, um sich über den aktuellen Stand zu informieren, da hin und wieder auch kurzfristig keine Körperspenden mehr angenommen werden.



Bewertung: 47 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.
 
AUFGEPASST/TIPPS